JADES24.com
Gerry Weber Banner 120x600
Damen 120x600








Engagiert & Mitgemischt

Obdachlosenhilfe Hagen



Obdachlosigkeit

Die Stadt Hagen unterhält zur vorübergehenden und nicht dauerhaften Unterbringung obdachloser Personen Notunterkünfte und Übergangswohnungen.

Alleinstehende Personen werden in der Regel im Städtischen Männerasyl/Übernachtungsstellen untergebracht. Auch diese Unterbringung ist nur von vorübergehender Dauer.

Das Ordnungsbehördengesetzes bildet die Rechtsgrundlage einer ordnungsrechtlichen Unterbringung in eine Notunterkunft/Übergangswohnung/Hotelzimmer.

Die Bereitstellung eines Obdaches erfolgt im öffentlich-rechtlichen Rahmen, d.h. für die Bereitstellung wird eine Benutzungsgebühr erhoben, wodurch sich aber kein Mietverhältnis begründet.

Des weiteren werden Unterkunftsnutzer und hilfesuchende Klienten über wirtschaftliche und persönliche Hilfen beraten. Hierbei werden auch Wege aufgezeigt, wie die Betroffenen wieder geeigneten Wohnraum finden können.

Ansprechpartner

Frau Bremer, Zimmer: D.102, Telefon: 02331 207-5864
Herr Skrobek, Zimmer: D.101b, Telefon: 02331 207-5867
Frau Utikal, Zimmer: D.101b, Telefon: 02331 207-5867

Quelle:

www.hagen.de

 




Bewertung:

Kommentar schreibenKommentare (0)
Noch keine Kommentare vorhanden.




Video anzeigen